Schulgottesdienst vor Weihnachten

Am Mittwoch, den 19.12.2018 feierten die katholischen und evangelischen Religionskurse der Jahrgänge 6 und 7 einen ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Johannes Nepomuk. Gemeinsam mit Vikar Lukas Hellekes machten sich die Schülerinnen und Schüler und ihre Religionslehrerinnen und –lehrer auf den Weg, sich noch bewusster auf das Weihnachtsfest vorzubereiten.

Unter dem Motto „Licht ins Dunkle bringen“ war der Gottesdienst von Religionskursen des Jahrgangs 6 zusammen mit ihren Religionslehrern vorbereitet worden. Dabei wurden Gedanken vorgetragen, die die Schüler mit dem Wort „ADVENT“ verknüpfen.

Vikar Hellekes erzählte die Geschichte vom Ameisenhaufen im Flussbett, der von einer Flutwelle bedroht wird. Was könnten die Menschen tun, um die Ameisen zu retten? Die Schüler kamen schließlich darauf, dass sie werden müssten wie eine Ameise, damit sie von den anderen Ameisen verstanden würden und diese retten könnten. Ein Bild, das das Weihnachtsgeschehen verdeutlichen soll: Gott wird Mensch, damit die Menschen ihn verstehen können und sich von seiner Liebe retten lassen.

In diesem Sinne wünschen wir allen ein frohes Weihnachtsfest!